Kulturtipp für Augsburg: Das tim in Augsburg

In unserem heutigen Kulturtip stellen wir euch das Staatliche Textil-und Industriemuseum Augsburg, kurz tim, vor. Das Besondere an diesem Museum ist vor allem, dass die Besucher die Mode-und Textilgeschichte hautnah miterleben können.

Kulturtipp für Augsburg: Das tim in Augsburg

VENUS (1), 1998 von Stefanie Unruh, Foto Felix Weinold

Die Dauerausstellung dreht sich dabei um die vier M‘s: Mensch, Maschine, Muster und Mode. Die Ausstellung beleuchtet die Schatten sowie die Sonnenseite der Industrialisierung und stellt das Leben des einfachen Arbeiters gegenüber dem des erfolgreichen Unternehmers. Der Besucher bekommt in der Museumsfabrik ein Gefühl dafür, wie schnell sich die Industrialisierung vollzogen hat, und kann neben hochmodernen Fertigungsanlagen, auch historische Webstühle betrachten.

Besonders sehenswert ist die Musterbuchsammlung, die in den Hallen des tim‘s von dem bekannten Atelier Brückner in Szene gesetzt worden ist. Die Sammlung umfasst tausende Stoffe und präsentiert über 200 Jahre Mode, Muster und Design. Um sich die diversen Stoffe auch in Aktion vorstellen zu können, hat das tim über vier Meter hohe Grazien installieren lassen. Diese dienen „als interaktive Projektionsfläche und übersetzen die digitalisierten Stoffmuster eindrucksvoll in die dritte Dimension.“

Für alle Modeverrückten gibt es dann noch den Laufsteg, auf dem Kleider aus allen Epochen zu bestaunen sind. So bekommen die Besucher, ob Groß oder Klein, einen umfassenden Einblick in den Wandel der Kostüm-und Modekunst. Aber nicht nur die schönen historischen Kleider stehen im Mittelpunkt der Ausstellung, sondern auch moderne Textilien und intelligente Kleidung geben den Besuchern ein Idee, wie Textilien und Mode in Zukunft benutzt und verstanden werden könnte.

Der Besuch des tim‘s lohnt sich für alle diejenigen die Spaß an Mode, Kunst und Geschichte haben. Besonders für Kindergeburtstage oder Schulklassen werden viele Workshops angeboten, in denen der Umgang mit Textilien gezeigt wird und jeder selbst kreativ werden kann. Sei es beim Bedrucken von Taschen oder beim Fertigen von eigenen Schmuckstücken, das Museum gibt jedem die Möglichkeit Stoffe, Mode und Muster selbst zu erleben und kreativ zu gestalten.

Wenn du nun Lust bekommen hast dich mit Mode aus anderen Epochen auseinanderzusetzen, dann schau doch mal in unserer Inspiration Modedekaden vorbei. Vielleicht findest du ja einen faszinierenden Stoff, der dich für ein neues Nähprojekt inspiriert.

Leinen Medium 26 Classic Stars 0,8 cm, 16 Tula Tendril 2