Im Blogporträt: Melanie von 500daysofsewing.de

25. Juni 2016

Dein Nähhoroskop: Wassermann

8. Juli 2016

Nähanleitung: Picknickdecke für den Sommer

8. Juli 2016
empty image
empty image




Sommer – die perfekte Zeit, um es sich an einem gemütlichen Plätzchen im Freien so richtig schön zu machen! Also pack deine Liebsten ein und fahrt zu einem schönen Ort.

Wenn das Wetter mitspielt, veranstaltet ihr ein leckeres Picknick. Gutes Essen und gute Laune sind die Basis für einen schönen Tag – und natürlich darf auch die neue, selbst genähte Picknickdecke nicht fehlen.




Jetzt denkst du: Tolle Idee Christine, aber kann ich als Nähanfänger wirklich eine Picknickdecke nähen?




Mit unserer kostenlosen Nähanleitung nähst du, egal ob Anfänger oder Nähprofi, dir deine eigene, große Picknickdecke im Handumdrehen!


Bevor wir aber loslegen, habe ich mich gefragt was für Charaktereigenschaften so eine Picknickdecke denn haben muss, um als Lieblingsdecke gekürt zu werden.

Ich finde eine Picknickdecke sollte wasserabweisend, groß, bequem (also aus einem angenehmen Baumwollstoff) und natürlich abwischbar sein. Ein Klecks Marmelade oder Grillsoße landet ja doch immer irgendwie drauf.

Du stimmst zu? Dann ist diese Picknickdecke zum Selbermachen das perfekte DIY-Projekt für dich.






Materialien für eine Picknickdecke zum Selbermachen:



Beschichtete Baumwolle (mind. 150 x 155 cm)


Festen Oberstoff (150 cm x 150 cm)


Vlieseinlage (mind. 150 cm x 150 cm)


Trage-/Fixierband, 2–3 cm breit


Karabinerhaken


D-Ringe


Ggf. Wonderclips


Hier kannst du die kostenlose Nähanleitung von unserem Partner Makerist downloaden. Die Anleitung für die Picknickdecke aus Baumwolle findest du auch im Makerist Mag #3. Für die Decke in der Nähanleitung wurden folgende Materialien verwendet:



Wachstuch Peas 9

Mighty 7


Karabinerhaken 3 Lederimitatband uni 4 D-Ring 83



Die fertige Decke misst eine Größe von 150x 150 cm – perfekt um es sich mit Freunden bequem zu machen. Außerdem kannst du diese Picknickdecke waschen. Bei 30 Grad behält sie ihre ursprüngliche Form.

Natürlich kannst du deine Picknickdecke gestalten wie du möchtest und deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ich habe noch ein paar Stoffe zusammengestellt, um dir ein wenig Anregung zu bieten:




Picknickdecke im floralen Stil:



Im Bereich Mode sind in diesem Sommer wieder großflächig aufgedruckte Blüten sehr angesagt und dieser Trend sieht nicht nur auf Bekleidung gut aus. Auch als Picknickdecke funktioniert der Trend sehr gut. Du kannst zum Beispiel diese Stoffe verwenden und statt des Karabinerhakens einen Verschluss mit Klettband aufnähen.


Wachstuch Lola Kletthakenband 573 Classic Cotton 7



Die Picknickdecke zum Selbernähen für Maritim-Fans:



Sommer, Sonne, Strand & Meer. Eine Picknickdecke im maritimen Stil ist der perfekte Begleiter für den Strand. Und Strand bedeutet für mich immer Urlaub. Davon kann man nie genug haben, oder?? Außerdem ist diese maritime Kombination ein echter Klassiker.

Die Stoffkombination für eine Picknickdecke im maritimen Stil ist mein persönlicher Favorit:


Wachstuch Peas 6 Classic Stripes 0,5 cm, 5 Taschengurtband  8




Die trendige Picknickdecke in Pastelltönen:



Noch ein Modetrend der auch als Picknickdecke seine Wirkung hat. Pastell macht einfach gute Laune und sieht immer so schön leicht und soft aus. Diese leichten Rose und Lila Töne sehen zusammen einfach klasse aus.


Wachstuch Peas 4 Taschengurtband  2 Classic Cotton 19




Trau dich und näh dir deine ganz eigene, schöne Picknickdecke. Wenn für dich keine Stoffkombination dabei war – macht nichts! Noch mehr Auswahl findest du natürlich bei uns im Shop.




Genieß deinen Sommer & viel Spaß beim Kreativ sein!



Hinterlasse einen Kommentar