Im Blogporträt: Marina von metterlink.de

Marina liebt das Nähen und darüber bloggt sie seit Mitte 2013 auf ihrem Nähblog metterlink.de. Ihre Leidenschaft für das Nähen und Kreativsein teilt sie mit ihren Lesern und mag besonders diesen kreativen Ausgleich zu ihrem „normalen“ Job.
Im Blogporträt: Marina von metterlink.de Dabei begann Marina erst vor drei Jahren richtig intensiv mit dem Nähen von Bekleidung, Taschen und Dekoration für ihr Zuhause. Eigentlich war die neue Nähmaschine hauptsächlich zum Ausbessern und Flicken gedacht, doch bald entdeckte Marina die vielen Nähblogs in denen andere Frauen zeigen, was sie für tolle Bekleidung selbst nähen und so probierte sie sich auch einfach mal an einem Nähprojekt.

Mittlerweile näht Marina von der Jeans über Abendkleider und Wintermäntel, alles, was sie sich in ihrem Kleiderschrank wünscht. Und besonders gerne probiert sie Schnittmuster von Indie-Designern aus, wenn sie in den Modellen von Burda nicht das passende findet.

Warum sie so gerne selbst näht, hat Marina in einem Blogpost zusammengefasst. Besonders für sie, die eine Kleidergröße trägt, die in der Damenmode als Übergröße gilt, ist das Nähen eine tolle Möglichkeit sich modische Bekleidung nach den eigenen Wünschen auf den Leib zu schneidern. Und manchmal zeigt sich dann, dass ein Schnitt, der eigentlich nur für kleine Größen gedacht ist, auch in Übergröße sehr schön aussieht.

2015 war für Marina ein besonderes Jahr, denn im Januar startete sie ein kleines Experiment: „Ein Jahr ohne Shoppen“ – die Idee war es, keine Sachen zu kaufen, die Marina nicht auch selbst nähen konnte. Erlaubt waren also immer noch Shopppingausflüge, um neue Schuhe oder Socken zu kaufen, doch alles, wofür es Schnittmuster gibt, oder wofür sie Schnitte abwandeln konnte, wollte Marina selbst nähen.

Und das Jahr war ein voller Erfolg. Marina konnte in der Zeit nicht nur ihre Nähfähigkeiten weiterentwickeln, da sie sich zum Beispiel an die ersten selbstgenähten Jeans traute, sondern fühlte sich mit ihrer selbstgenähten Garderobe auch sehr wohl und gut in ihrer Haut. Ein ausführliches Fazit zu dem Experiment findest du hier in ihrem Blog.

Neben den Nähprojekten für die eigene Garderobe, näht sie aber auch immer wieder Geschenke für neue kleine Erdenbürger oder ihre Familienmitglieder.

Und eins ist sicher: Mit dem Nähen wird Marina noch lange ein Hobby haben, das sie begeistert und das sie gern auf ihrem Blog mit ihren Lesern teilt.

Bei der Auswahl an Stoffen aus dem Sortiment von stoffe.de fiel es ihr schwer drei Favoriten zu finden, doch nach langem Stöbern wanderten diese drei Stöffchen auf ihre Wunschliste:
Jersey Drop Stripes 11Viskosejersey Leicht 2Sweatshirt Glatt 23

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.