Nähanleitung für dich:
Praktischer und dekorativer Topflappen in Herzform

Erinnerst du dich auch noch an das Kekse-Backen mit Mutti? Du hast wartend und schnuppernd vor den Backofen gesessen, bis Mutti die Kekse auf dem Backblechmit ihren praktischen Topflappen aus dem Ofen holte. Sicherlich ermahnte deine Mutter auch dich: „ Niemals das heiße Blech ohne Topflappen anfassen!“

Für mich - eine sehr schöne Kindheitserinnerung, an die ich heute noch gerne zurück denke, denn verbrannt habe ich mich tatsächlich nie.
Kostenlose Nähanleitung von stoffe.de für dich: Praktischer und dekorativer Topflappen in Herzform
Und da der Muttertag nicht mehr fern ist, habe ich mir gedacht „ Muttis Topflappen müssen unbedingt mal erneuert werden!“ So kam ich auf die Idee Muttis Topflappen in verschiedenen Farbkombinationen neu zu gestalten. Ein Nähprojekt mit wenig Aufwand und die perfekte Geschenkidee für den kommenden Muttertag – oder aber auch einfach fürs gemeinsame Kochen.

Natürlich möchte ich diese Nähidee mit dir teilen und so habe ich eine kostenlose Nähanleitung für dich geschrieben, die du einfach downloaden kannst.

Kostenloses Schnittmuster für deinen Topflappen in Herzform

Kostenloses Schnittmuster für einen Topflappen in Herzform
Das kostenlose Schnittmuster für den Topflappen gibt es in zwei verschiedenen Größen. Die kleinere Variante ist ideal für Kinderhände oder kleine Frauenhände. Mit der größeren Variante kommen große Hände besser zurecht. Natürlich kannst du dir das kostenlose Schnittmuster auch skaliert ausdrucken. So kannst du selbst bestimmen, wie groß oder klein der Topflappen wird.

Material aus dem Stofflager? Oder doch lieber etwas Neues?

Für Topflappen und Küchenaccessoires - jetzt den Lieblingsstoff bestellen! Du stehst auf wilde Muster oder lieber etwas blumig-romantisches? Egal, was dein Geschmack ist, für den Topflappen brauchst du nicht viel Stoff und kannst sogar Reste verwenden. Ich empfehle dir für den einfachen Topflappen in Herzform Baumwollstoffe, denn diese gibt es in vielen verschiedenen Farben und Designs - passend zu sämtlichen Kücheneinrichtungen. Zudem ist ein Baumwollstoff hitzebeständig und verrutscht nicht beim Zuschnitt, sodass er auch für Nähanfänger der ideale erste Stoff zum Verarbeiten ist. Für eine Inspiration und kreative Überraschung sorgen auch die Wundertüten und Basteltüten von stoffe.de

Mir gefallen diese drei Motive besonders gut für individuelle Topflappen:
Fruit Summer 3 ARVIDSSONS TEXTIL – Dinner 2 Cotton Fima Patch 4

Heißer Lappen, kühle Hände – dank Thermolam!

Thermolam ist die erste Wahl für hitzebeständige Nähprojekte Egal, für welchen gemusterten oder einfarbigen Baumwollstoff du dich im Endeffekt entscheidest, eins darf beim Topflappen nicht fehlen, nämlich das Thermolam. Thermolam von Freudenberg hat eine tolle Eigenschaft: es ist hitzebeständig und hat ein mittleres Volumen, wodurch es die Hitze im Vlies verteilt. So wird der Topflappen später hitzebeständig und du wirst dir nicht die Finger verbrennen. Das Thermolam wird einfach zwischen die Baumwollstoffe gelegt und mit einigen Steppnähten fixiert – perfekt zum Üben von geraden Nähten!

Topflappen und Küchenschürze – perfektes Set zum Verschenken


Topflappen und Küchenschürze, das ideal Küchen-Set Topflappen und Küchenschürze, das ideal Küchen-Set
Deinen Lieben kannst du sicherlich auch eine Freude machen, wenn du passend zu den Topflappen auch noch eine Küchenschürze im selben Look dazu kreierst. Entweder für dich, oder zum Verschenken! Die kostenlose Nähanleitung für eine Küchenschürze findest du auf stoffe.de – oder du lädst sie dir hier kostenlos herunter.

Den fertigen Topflappen und die Küchenschürze kannst du natürlich auch in der Waschmaschine waschen, wenn doch mal etwas Tomatensoße oder Kuchenteig auf dem geliebten Küchenaccessoire gelandet ist.
Na, hast du jetzt Lust loszulegen? Dann suche dir die passenden Materialien zusammen und bestell dir das, was noch fehlt.

Erfreu mich und das ganze stoffe.de Team mit einem Bild deines fertigen Projekts und poste es auf Facebook oder Instagram! Ich bin gespannt, was du aus der Idee alles machst!

Schnittmuster kopieren – so geht’s! (Videoanleitung)

Das Lieblings-Shirt deines Kleinen hat ein Loch und du willst für Ersatz sorgen? Dann kopier‘ dir doch den Schnitt und fertige aus einem schönen Jerseystoff ein neues T-Shirt an. Mit der Kopie des Schnittmusters kannst du dann gleich mehrere Varianten des Shirts kreieren, z. B. mit unterschiedlichen Ärmellängen sodass es ganz schnell wieder zum Lieblingsshirt wird!

Du fragst dich, wie das mit dem Schnittmuster kopieren funktioniert? Bloggerin Jessica zeigt es dir in einem kurzen Video.

Den Trick mit den beiden Bleistiften und dem Klebeband finde ich genial! So musst du die Nahtzugabe nicht extra dazu zeichnen und sparst dir einen Arbeitsschritt. Ganz so schnell, wie im Video geht es bei mir vielleicht nicht, aber die Grundidee ist wirklich simpel.

Beim Kopieren des Schnittmusters musst du dir nur folgende Dinge merken:
1. Vorder- und Rückenteil sind bei T-Shirts meist nicht gleich. Der vordere Ausschnitt ist meist tiefer, als der Rückenausschnitt.

2. Den Ärmel musst du ganz exakt ausschneiden, lieber etwas langsamer und dafür genau an der Nahtkante entlang.

3. Wenn du das neue Schnittmuster oft benutzen wirst, ist es am besten den Schnitt auf Tonkarton zu übertragen.

4. Für das neue Shirt solltest du einen Stoff wählen, der dieselbe Elastizität, wie die des Kaufshirts hat, so kannst du sichergehen, dass die Shirts gleich passen.

5. Beim Nähen musst du dieselbe Nahtzugabe wählen, wie beim Kopieren.


Ausprobiert habe ich es noch nicht, aber ich bin sicher, dass sich die Methode des Schnittmuster Kopierens auch auf andere Kleidungsstücke anwenden lässt. So kann ich demnächst mein Lieblingskleid, die gut sitzende Jeans und meinen meist getragenen Blazer auf ähnliche Art nachnähen.

Da kommen mir wieder etliche Ideen! Dir sicherlich auch, oder?

Um dir noch etwas Futter zur Inspiration für das nächste Nähprojekt zu geben, habe ich hier eine kleine Auswahl an Jerseystoffen zusammengestellt. Welcher gefällt dir am besten?

Jersey Dinoaugen 5 "Ich weiß, dass Dinosaurier ein Evergreen bei Jungs sind. Nicht nur bei den Kleinen, sondern auch großen Jungs 😉 Ein Shirt mit Dinos ist daher sicherlich ein großer Hit, wenn du deinem Dino-Fan eine große Freude machen willst!"
Jersey Ankerlinie 1 "Okay, vielleicht bin ich als Hamburgerin etwas vorbelastet, doch Anker gehen immer, oder? Und zwar nicht nur als T-Shirt für Klein sondern auch für Groß. Ich sehe es förmlich vor mir: Ein Streifenshirt mit Anker-Ärmeln!"
Jersey Digital Malspaß Heimat 2 "Dieser Stoff ist so süß! Es sieht aus, als wären die Häuser selbst gemalt und das ist eine ganz tolle Idee. Klar, kannst du so einen Stoff auch mit Textilfarbe selbst bemalen, doch der im Digitaldruck bedruckte Jerseystoff nimmt dir einen Arbeitsschritt ab – und du hast genug Zeit, um gleich zwei der Shirts zu nähen!"
Alle Designs gibt es auf stoffe.de – sogar in anderen Farbkombinationen! So findest du sicherlich genau den Stoff, der zu deinem Nähprojekt perfekt passt.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nähen!

Dein Nähhoroskop: Stier

Das Nähhoroskop von stoffe.de - Stier
Stier: 21. April bis 21. Mai

Der Stier geht voller Tatendrang an jedes Nähprojekt. Seine Kreationen sind meistens praktisch, tragbar und sehr genau genäht. Das Beste am Stier ist seine Zuverlässigkeit: Wenn er etwas für Familie oder Freunde näht, ist es immer rechtzeitig fertig. Nur mit Kritik kann er nicht so gut umgehen, seine Stimmung ist dann schnell gereizt.

Kannst du dich in der Beschreibung des Stiers wiedererkennen?
Dann entdecke hier passende Stoffe, die zu deinen Vorlieben passen: 1) Nappalederimitat 15
2)
Leinen Medium 11 3) Leinen Medium 42 4) Neva'viscon – Futter 6763 5) Fine Panama 26
6)
Stretch Köper Valadia 4 7) Suede Crash Roses 2 8) Kochwolle 7

Interview und Gewinnspiel:
„1 Schnitt – 10 Kleider“ von Laura Hertel

Sommerzeit ist Kleiderzeit und diese Neuerscheinung aus dem EMF Verlag ist das ideale Buch für alle Kleiderprojekte. In „ 1 Schnitt – 10 Kleider“ erklärt die Bloggerin und Buchautorin Laura Hertel, wie du aus einem Grundschnitt zehn verschiedene Kleidervarianten nähst. So kannst du deinen Kleiderschrank mit vielen hübschen Einzelteilen füllen.

Interview und Gewinnspiel: „1 Schnitt – 10 Kleider“ von Laura Hertel

Ich habe Laura ein paar Fragen rund um das Nähen und ihr Buch gestellt.

Liebe Laura, stelle dich doch unseren Lesern, die dich vielleicht noch nicht kennen, kurz vor.
ch bin Laura aus Leipzig und blogge als „Tagträumerin“. Meinen Blog habe ich schon vor meiner Ausbildung als Maßschneiderin und Modedesignerin begonnen. Ich bin 26 Jahre alt und nähe privat seit 12 und beruflich seit 8 Jahren - wie die Zeit vergeht!

War ein Buch schon immer dein Wunschtraum?
Ich liebe es einfach zu schreiben und war schon in der Schule Chefredakteurin der Schülerzeitung. Außerdem gebe ich mein Wissen total gern an andere weiter. Beim Bücherschreiben kann ich beides miteinander vereinen, meine Liebe für Farben und Styling ausleben und viele Menschen erreichen - perfekt also!

Wie kam es zu der Idee Kleider für das Buch zu nehmen?
Ich trat mit einer eigenen Idee an den Verlag heran, aber die letztendliche Buchidee kam von Edition Michael Fischer. Kleider sind einfach ein absoluter Klassiker im Schrank jeder Frau und lassen sich ganz wunderbar durch verschiedene Längen, Ärmel-, Rock- und Kragenformen variieren.
Meine Kenntnisse aus Ausbildung und Studium konnte ich hier voll einbringen, denn alle Kleider basieren auf einem einfachen Grundschnitt, der immer wieder variiert wird. Hat man also einmal den Grundschnitt auf die Körpermaße angepasst, sind die Variationsmöglichkeiten endlos.

Welchen Stoff empfiehlst du für das erste Kleiderprojekt?
Ein Baumwollbatist oder ein Popeline ist immer eine gute Wahl, denn der Stoff trägt sich im Sommer angenehm und ist auch einfach zu verarbeiten, da er einen guten Griff hat. Auf stoffe.de gibt es eine große Auswahl schöner Baumwollstoffe. Das sind meine Favoriten, die sich besonders gut für das erste selbstgenähte Kleid eignen
Cotton Light Muscheln 2Cotton Vintage Hearts 2Classic Dots 0,2 cm, 20


Dein Lieblingskleid aus dem Buch ist...
Ich liebe sie alle, aber Kleid „Birdie“ vom Titel ist einfach mein absoluter Liebling und wandert nun auch in meinen eigenen Kleiderschrank!

Du hast in Leipzig einen eigenen Laden für maßgeschneiderte Brautmode, mittlerweile hast du schon dein zweites Buch geschrieben und schreibst auch fleißig für deinen Blog - wie findest du für all das Zeit?
Ich habe einen wunderbaren Mann, tolle Freunde und mittlerweile auch ab und zu Praktikantinnen, die mich sehr unterstützen. Ansonsten hat auch mein Tag nur eine begrenzte Zahl an Stunden und das Zauberwort lautet: Prioritäten setzen!

Hast du schon weitere Buchideen?
Klar, die schlummern immer in meinem Kopf. Ein Buch oder einen E-Course zum Thema Kleiderschrankplanung möchte ich beispielsweise schon seit Langem verwirklichen.

Vielen Dank für deine Zeit, Laura!

Kleiderschrankplanung ist ein gutes Stichwort, denn gerade das müssen wir Hobbyschneiderinnen ja oftmals nachträglich lernen – in vielen Fällen wird man von schönen Stoffen so angezogen, dass man gar nicht darüber nachdenkt, wie die Garderobe später zusammen passt.
Bei einem Kleid ist das egal, denn im Sommer muss Frau nur noch den passenden Schuh dazu kombinieren und fertig ist das Outfit. Und ein solches Outfit hast auch du vielleicht bald im Kleiderschrank!
Interview und Gewinnspiel: „1 Schnitt – 10 Kleider“ von Laura Hertel

Verlosung:
Passend zum lässigen Modell „Pullikleid Ellie“ aus dem Buch, haben wir ein Paket aus Stoff, Garn und dem Buch zusammengestellt. So kannst du mit dem Gewinn dieser Verlosung gleich loslegen und das Kleid aus Viskosejersey nachnähen!

Um mitzumachen und eins der fünf Pakete zu gewinnen, musst du einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen.

Wir wollen wissen: Hast du schon ein Kleid genäht? Oder bist du totale Nähanfängerin, würdest dich aber gerne mal an ein Kleid wagen?

Bis zum 24.04.2016 23:59 Uhr kannst du an unserem Gewinnspiel teilnehmen!

Bitte beachte, dass dein Kommentar erst nach einer Freischaltung angezeigt wird. Die Freischaltung erfolgt meist innerhalb einer Stunde.

Der Preis wird am Montag, den 25.04.2016, ausgelost und die fünf Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

Viel Glück!

Teilnahmebedingungen:
Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel erkennt jeder Teilnehmer die nachfolgenden Teilnahmebedingungen an: Das Gewinnspiel ist kostenlos. Jeder Teilnehmer kann nur in eigenem Namen teilnehmen und erhält lediglich nur eine Gewinnmöglichkeit. Die Barauszahlung eines Gewinns sowie ein Umtausch dessen sind ausgeschlossen. Darüber hinaus ist der Gewinn nicht übertragbar. Eine Gewinnauslosung unter allen korrekten Einsendungen findet im Rahmen eines Losverfahrens mithilfe eines Zufallsgenerators statt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der ausgeloste Teilnehmer wird per E-Mail benachrichtigt. Die weiteren Formalitäten der Übergabe des Hauptgewinns werden nach der Verlosung individuell mit dem ermittelten Gewinner vereinbart. Alle eventuell anfallenden (Folge-) Kosten, die bei und/oder durch die Nutzung des Gewinns entstehen, wie zum Beispiel zusätzliche Versandkosten, trägt ausschließlich der Gewinner. Es besteht kein Anspruch auf Geltendmachung gegenüber dem Ausrichter der Verlosung.

Dein Nähhoroskop: Widder

Das Nähhoroskop von stoffe.de - Widder
Widder: 21. März bis 20. April

Der Widder stellt sich beim Nähen jeder Herausforderung. Er traut sich selbstsicher und unbeirrt auch an schwierigste Projekte.
Nach dem ein oder anderen Streit mit der Nähmaschine kann es dann schon mal passieren, dass die Nähkreation frustriert in die Ecke fliegt. Aber das stört den Widder nicht, denn er hat sich längst dynamisch dem nächsten Projekt gewidmet.
Seine gelungenen Ergebnisse teilt er anschließend gerne mit Familie und Freunden.

Und, fühlst du dich angesprochen?
Dann entdecke hier passende Stoffe, die zu deinen Vorlieben passen: 1) Cotton Stretch Leo 2 2) Denim Light 2 3) Jersey Lamettaglitzer 10 4) Breitcord 7 5) Leinen Medium 47 6) Jersey Coloured Dots Medium 5 7) Pure Denim 1 8) Viskosejersey Leicht 4

Wendetasche nähen – schnell und einfach (Videoanleitung)

Mit dem Taschennähen habe ich das Nähen gelernt. Meine ersten DIY-Nähprojekte waren Bekleidungsstücke wie ein Rock oder ein Abendkleid. Vielleicht etwas zu kompliziert für einen Nähanfänger, doch ich hatte keine Ahnung, was schwierig und was einfach ist. Also habe ich einfach losgelegt und ausprobiert.

Nachdem das erste Abendkleid aber nicht so gut bei meiner Familie angekommen ist und meine Mutter mich fragte, wann ich denn das bodenlange Kleid mit Schleppe mal in der Schule anziehen wollte, fing ich an Taschen zu nähen – die sind schließlich schnell genäht! Das war so um die 2000er herum. Internet hatten wir, doch YouTube Videos gab es noch nicht – woher also die Anleitung nehmen?

Ich begann selbst Schnitte zu erstellen, denn Geometrie mochte ich in der Schule auch schon immer ganz gerne. Die ersten Taschen sahen gut aus, doch praktisch waren sie nicht – viel zu klein und meist ohne Verschluss.

Meine Mutter war trotzdem begeistert 😉

Mittlerweile hat man es als Nähanfänger einfacher. Fragen können in Foren oder Facebook-Gruppen gestellt werden und auf YouTube findet man zu fast jeder Idee ein kostenloses Video. Und seit kurzem auch Videos von stoffe.de.

Tasche nähen mit Bloggerin Jessica
Die Bloggerin Jessica von kinnertied.de zeigt uns, wie schnell es geht eine Tasche zum Wenden zu nähen.



Vorteil: Ein Schnittmuster für diese Tasche brauchst du nicht, denn sie wird einfach vermasst zugeschnitten. So kannst du selbst entscheiden, wie groß deine Tasche werden soll.

Mein Tipp: Für einen Erwachsenen sollte die Tasche mindestens 35 cm breit und 45 cm hoch sein. So passt wirklich viel in die Tasche. Möchtest du die Tasche für ein Kind nähen, dann kannst du natürlich auch kleinere Maße nehmen.

Bei der Tasche aus dem Video verwenden wir einen Stoff aus Jessicas Stoffkollektion für stoffe.de und einen Kombistoff in knalligem Pink. Dazu ein Gurtband und mehr brauchst du nicht. Garn und Nähmaschine sowie Schere und Stecknadeln hast du ja wahrscheinlich sowieso schon vorrätig.

Und? Bist du nun auch motiviert deine erste Tasche zu nähen? Dann schnell den passenden Baumwollstoff aussuchen, ab in den Warenkorb und in ein paar Tagen kannst du mit dem neuen Nähprojekt loslegen!

Ich hoffe, das Taschennähen infiziert dich genauso mit dem Nähvirus, wie es mich infiziert hat!

Laptoptasche nähen – so geht’s (Videoanleitung)

Du wolltest schon immer einmal eine Laptoptasche selber nähen? Oder du suchst noch nach einem passenden Geschenk für den Muttertag? Keine Panik, denn heute zeigen wir dir, wie du in wenigen Schritten eine individuelle Laptoptasche aus Filz selbst gestalten kannst.

Im Video zeigen wir dir auch, wie du ein Schnittmuster für deine Laptoptasche anfertigst. Unsere Nähanleitung für eine Laptoptasche aus Filz ist besonders für Näheinsteiger eine gute Möglichkeit, sich mit der Nähmaschine und dem Material Filz vertraut zu machen. Das Tolle an Filz ist, dass er nicht versäubert werden muss und mit offenen Schnittkanten verarbeitet wird. Perfekt für alle, die nicht viel Zeit haben!

Alles, was du im Video siehst, findest du übrigens im stoffe.de Shop – von der Nähmaschine bis hin zu den Stecknadeln. Also, schau dir unser erstes Video an und lass dich für das Nähen begeistern!

Geschlossen wird die Laptoptasche mit einem breiten, elastischen Hosenträgerband, das wir in verschiedenen, modischen Neonfarben im Sortiment haben. So kannst du dir das Design deiner Laptoptasche ganz individuell zusammenstellen.

Natürlich kannst du auch ein normales, breites Gummiband verwenden – so hast du noch mehr Gestaltungsmöglichkeiten.
Näh deine eigene Laptoptasche - individuell passend für die Maße deines Laptops oder E-Book Readers! Die Maße deiner selbst genähten Laptophülle passt du einfach deinem Notebook an – auch für ein Tablet oder einen E-Book Reader kannst du nach unserer einfachen Anleitung vorgehen.

Da zeigt sich einmal wieder, wie nützlich das Nähen ist! Denn hast su einmal das Prinzip verstanden, kannst du die Maße immer wieder abwandeln und so deinen elektronischen Geräten eine neue Hülle geben. Lass deiner Kreativität einfach freien Lauf!

Wir wünschen dir viel Spaß beim Nachmachen!

PS: Dies war übrigens eine stoffe.de Video-Premiere und ab jetzt werden wir von Zeit zu Zeit kurze Näh-Tutorials hier im Blog und auf unserem YouTube-Kanal einstellen, in denen wir euch Schritt für Schritt zeigen, wie ihr verschiedene Nähprojekte verwirklichen könnt.

stoffe.de auf der Suche nach neuen Produkten: h+h cologne 2016

Was in der Modewelt die Messen in Berlin, London, Mailand oder Paris sind, ist die h+h cologne für den Handarbeitsbereich. h+h steht für Hobby und Handarbeit und ist eine Fachmesse für Besucher aus den verschiedenen Branchen rund um das Thema Nähen, Kreativsein, Stricken und Häkeln. Neben Innovationen im Strickbereich oder den neuesten Farbtrends für Wolle und Stoffe zeigen auf der Messe auch Vereine und Organisationen, womit sie sich beschäftigen. stoffe.de auf der Suche nach neuen Produkten: h+h cologne 2016
Wie schon im letzten Jahr besuchte das Team von stoffe.de die Messe, um die neuesten Trends aufzuspüren und für euch vor Ort neue Produkte zu finden, die ihr dann in einigen Monaten auch im Shop kaufen könnt.

stoffe.de auf der Suche nach neuen Produkten: h+h cologne 2016
Unser Einkäufer für den Bereich Kurzwaren Frank und die Woll- und Strickexpertin Carmen hatten viele Termine mit Lieferanten, wie z.B. Gütermann, der bekannten Marke für Garn und der beliebten ring a roses Kollektion.

stoffe.de auf der Suche nach neuen Produkten: h+h cologne 2016
Auf der Messe zeigte Gütermann auch als Messeneuheit eine neue Kollektion mit süßen Mustern und zarten Farben, die besonders interessant für alle werdenden Mütter ist.

stoffe.de auf der Suche nach neuen Produkten: h+h cologne 2016Besonders beliebt auf Instagram war die „vegetarische Fleischtheke“ – eine Installation aus gestrickten Wurstwaren. Vielleicht habt ihr den Hashtag #hhcologne verfolgt und sie dort schon entdeckt?

Neben den Messeständen der Lieferanten war auch der „lovely livingroom“ eine schöne Anlaufstelle, um sich über neue-alte Kreativtechniken, wie z.B. Sträkeln zu informieren. In verschiedenen Talkrunden zeigten Buchautorinnen und Blogger, womit sie sich beschäftigen und Experten aus dem DIY-Bereich unterhielten mit DIY-Trends und innovativen Ideen.
stoffe.de auf der Suche nach neuen Produkten: h+h cologne 2016
Workshops z.B. mit my maki rundeten das Rahmenprogramm ab und waren sehr beliebt.

Die Messe war für alle zehn Mitarbeiter, die in den vier Messehallen unterwegs waren, eine große Inspiration und es wurden tolle Produkte gefunden. Wir können es gar nicht erwarten, die Messeneuheiten in den Händen zu halten und selbst damit kreativ zu arbeiten!

Nach den Eindrücken der Messe habe ich Kim aus dem Einkauf für Stoffe und Shala, unserer Produktmanagerin für den Kurzwarenbereich, einige Fragen gestellt.

Kim, du hast auf der Messe viel gesehen. Was ist dir besonders im Kopf geblieben?
Bei einem Gespräch am Stand eines Kooperationspartners habe ich das erste Mal Snap Pap, die vegane Ledervariante in der Hand gehabt und bin davon schwer begeistert. Alternative Materialien für Leder finde ich toll und freue mich darauf dieses Produkt auch zu stoffe.de zu bringen.

Du warst dieses Jahr zum ersten Mal auf dieser Messe?
Ja, aus privaten Gründen konnte ich leider die letzten Jahre, seit ich bei uns arbeite, nie mitfahren, aber dieses Jahr hat es geklappt und ich bin mit einem Kopf voller Ideen und tollen Stoffneuheiten nach Hause gekommen. Viele der Lieferanten besuchen uns auch noch einmal in Schenefeld und dann kann ich für unsere Kunden genau das einkaufen, was mir auf der Messe gefallen hat.

Verrat uns doch schon mal, was diese Saison noch kommen wird!
Kakteen auf Dekostoff, Schwalben auf Jeans – vieles davon ist sogar jetzt schon bei uns im Shop erhältlich!

Und was sagt Shala unsere Produktmanagerin im Kurzwarenbereich nach der Messe?

Shala, was hat dich auf der Messe besonders begeistert?
Ich persönlich sticke mit Begeisterung und dieses Jahr waren auf der Messe tolle Produkte rund um das Thema Sticken vertreten. Das kannte ich aus den vergangenen Jahren nicht und finde es toll, dass meine Lieblingsbeschäftigung noch mehr Liebhaber finden wird. Neu sind auch kleine Stickrahmen und bestickbarer Pappe, die man perfekt auch unterwegs mitnehmen kann und auf einer Bahnfahrt oder am Strand dann statt eines Buches als Unterhaltung nutzen kann.
stoffe.de auf der Suche nach neuen Produkten: h+h cologne 2016

Welche Produktneuheit wird unsere Kunden deiner Meinung nach noch mehr für DIY begeistern?
Große Nadeln für das Stricken und Häkeln habe ich bei vielen Lieferanten gesehen und tolle Produkte entdeckt, die wir für den Herbst einkaufen, wenn das Stricken wieder richtig in die Jahreszeit passt. Von Prym gab es eine Innovation im Strickbereich, die besonders alle reiselustigen Strickerinnen begeistern wird. Ich bin nicht sicher, ob ich schon sagen darf, was ich gesehen habe und verrate nur so viel, meine strickbegeisterte Kollegin Carmen wird das Produkt nicht mehr aus der Hand geben!

Shala hat es schon gesagt, besonders die Bereiche Sticken und das Stricken mit großen Nadeln beziehungsweise einer Innovation im Stricknadelbereich von Prym wird unserer Meinung nach in diesem Jahr ein tolles Thema und einige passende Produkte sind schon jetzt bei uns im Shop erhältlich.
Auf die nun eingekaufte Ware müssen wir jedoch auch selbst noch einige Wochen warten, bis die auf der Messe vorgestellten Produkte auch lieferbar und produziert sind.

Bis dahin entwickeln wir schon einmal kreative Ideen und Anleitungen für euch und freuen uns darauf jene in diesem Jahr für euch umzusetzen.

Unsere Mitarbeiter nähen: Matchbag genäht von Madeleine aus dem Marketing

Unsere Mitarbeiter nähen: Matchbag genäht von Madeleine aus dem Marketing Wer bei stoffe.de arbeitet, den überkommt über Kurz oder Lang die Nähleidenschaft. So ist es auch bei Madeleine gekommen, die vor zwei Jahren bei stoffe.de im Marketing angefangen hat und sich nach wenigen Wochen erst mal eine eigene Nähmaschine gekauft hat. Seitdem versorgt sie ihre Freunde und Familienmitglieder eifrig mit selbstgenähten Kulturtaschen und hat sich vor einigen Wochen an ein größeres Taschenprojekt gewagt.

Bei makerist.de fand sie ein kostenloses Schnittmuster für einen Matchbag von Leni Pepunkt und hat diesen nach der Anleitung nachgenäht und einige selbstausgedachte Details eingefügt.
Natürlich aus Jeansstoff, Kunstleder und Nähzubehör wie Ösen und Gurtband, das sie bei stoffe.de fand.

Wir fanden das Projekt so gelungen, dass wir es unbedingt mit euch teilen wollen. Vielleicht inspiriert euch der coole Rucksack ja auch, endlich mal ein größeres Projekt in Angriff zu nehmen!

Annäherung 2016 – ein Bericht von unserer Bloggerin Christine

Auch in der Nähbloggerwelt startete 2016 mit einem Highlight für alle Nähbegeisterten. Nachdem die Annäherung in 2014 und 2015 schon so beliebt war, fand die Veranstaltung auch dieses Jahr wieder in Bielefeld statt. Sich ein Wochenende lang nicht um Haushalt und Kinder zu kümmern, sondern sich ganz dem Hobby zu widmen, das war ein toller Start ins kreative neue Jahr für die 39 Teilnehmerinnen. Annäherung 2016 – ein Bericht von unserer Bloggerin Christine Nicht jede schreibt einen eigenen Blog, doch alle lesen und kommentieren gern, was in der Nähcommunity, die sich rund um das Thema Bekleidungsnähen gebildet hat, passiert. Besonders die Bereitschaft sein Wissen zu teilen, definiert die Nähcommunity, denn nicht jede Hobbyschneiderin hat in ihrem Umkreis Bekannte mit demselben Hobby und Nähkenntnissen.

Von Freitagabend bis Sonntagmittag ratterten die Nähmaschinen und einige eifrige Näherinnen konnten sich am Samstag erst weit nach Mitternacht von ihren Maschinen trennen.
Ich hatte für das Wochenende zwei Projekte mitgenommen, die ich schon lange nähen wollte. Ein Parka aus der ersten Burda von 7/2000, mit der meine Nähleidenschaft begann, und ein Rock in A-Linie nach dem Schnittmuster der spanischen Bloggerin Pauline Alice sollten mich das Wochenende beschäftigen. Mit dem Parka wurde ich am Samstagabend fertig, der Rock war Sonntag bis auf eine Knopfleiste auch fertig. Jedoch hatte ich leider die Maße der mir bisher unbekannten Schnittmusterdesignerin verschätzt, und so ist der Rock ohne Änderungen zu eng gewesen. Der Tipp einer Kollegin, doch in der Seite noch einen Streifen einzusetzen, wird den Rock aber tragbar machen und so bestimmt zum neuen Lieblingsteil!

Bei der Vorstellungsrunde der fertig oder halbfertigt genähten Teile zeigte sich dann die unterschiedliche Nähgeschwindigkeit der Teilnehmerinnen. Es gab sieben angefertigte Bekleidungsteile, einen halbfertig von Hand bestickten Ärmel eines Boleros und auch diverse Vorbereitung von Schnitteilen, z.B. im Chanel-Stil. Das alles zeigte, wie vielfältig das Hobby Nähen ist.

Auch für 2017 ist wieder eine Annäherung angekündigt. Nimm einfach die Blogs von Mamamachtsachen, Drehumdiebolzeningenieur und Alle Wünsche werden wahr in die Leseliste auf, und auch du erfährst rechtzeitig, wenn noch Plätze für die Veranstaltung frei sind.

Und wenn du Lust hast, mal selbst ein Nähwochenende zu organisieren oder dich mit anderen Gleichgesinnten zu treffen, hat Miriam auch einen tollen Post mit Tipps dafür geschrieben.