Inspiration für den Sommer: Bikini selber nähen

Hier bei uns im Norden ist der Sommer endlich angekommen. Die Sommerurlauber freuen sich darüber am Strand der Nord- oder Ostsee zu liegen und wir Großstädter verbringen jede freie Minute draußen im Beachclub oder an der Elbe.

Was bei einem ausgiebigen Sonnenbad nicht fehlen darf, ist ein selbstgenähter Bikini oder ein Badeanzug. Gerade, wenn die Figur nicht unbedingt den Standardmaßen entspricht, ist es herrlich sich Bademode selbst zu gestalten.

Wir haben verschiedene Badeanzugstoffe im Sortiment. Von den klassischen einfarbigen Stoffen über die in Neonfarben gemusterte und mit sommerlichen Blumenprints bedruckte findest du bei stoffe.de eine tolle Auswahl an Badeanzugstoffen. Und für einen Bikini brauchst du maximal einen halben Meter, egal ob du Bademode für Mollige oder einen Mädchen Badeanzug nähen möchtest.

Bei Pattydoo findest du ein kostenloses Tutorial für einen Triangel Bikini. Und mit unseren Stoffen kannst du den Bikini in verschiedenen Varianten nähen. Wir haben uns mal einen Spaß gemacht und einen Bikini mit verschiedenen Stoffvarianten dargestellt. Das ist Inspiration pur!

Variante Black: Klassisch in Schwarz

Inspiration für die Badesaison: Bikini selber nähen Mit einem schwarzen Bikini hast du einen absoluten Klassiker für die Urlaubsgarderobe genäht. Denn du kannst sowohl das Höschen als auch das Top mit deinen anderen Bikini Teilen kombinieren. So kannst du dir auch im Geschäft ein schönes Teil kaufen und es mit einem passenden und gut sitzenden Selbtgenähtem ergänzen.

Natürlich haben wir die einfarbigen Badeanzugstoffe auch in anderen Farben. Ein knalliges Pink oder Rot ist eher dein Geschmack. Dann kommst du mit einem Klick direkt in unseren Shop.
Badeanzugstoff  - schwarzBadeanzugstoff  - signalrotBadeanzugstoff  - neongelb

Variante Neon: Auffällig in Neonfarben

Inspiration für den Sommer: Bikini selber nähen mit Badeanzugstoffen von stoffe.de Heiße Sommertage machen auch Lust auf Farbe – am besten knallige Neonfarben. Die sehen besonders gut zu leicht gebräunter Haut aus und machen gute Laune. Auch von diesen Stoffen haben wir verschiedene Muster, aber alle in der gleichen Qualität. So kannst du die Stoffe auch untereinander hervorragend kombinieren.
Circus Lycra 2Circus Lycra 3Circus Lycra 5

Variante Blumen: Verspielt mit Blumenmuster

Inspiration für die Sommersaison: Bademode selber nähen Als besonderes Angebot haben wir für euch die Badeanzugstoffe mit Blumenmuster. Von diesen Stoffen konnten wir uns einen schönen Vorrat auf Lager legen und sie euch zum Top Preis von 5,00 € pro Meter anbieten. Die Stoffe sind perfekt für selbstgenähte Bikinis und so ist der Bikini wirklich günstig. Bist du dir also noch nicht sicher, ob das Bademode nähen etwas für dich ist, kannst du es damit erst mal ausprobieren.

Auch hier kommst du mit einem Klick auf das Bild direkt zum passenden Stoff im Shop stoffe.de
Badeanzugstoff Medusa 17Badeanzugstoff Medusa  - lilaBadeanzugstoff Medusa  - orange

Na, hast du nun richtig Lust bekommen dir für die Sommerwochen noch passende Bademode selbst zu nähen? Tolle Tipps findest du übrigens in den Beiträgen aus dem Badenixen Sew-Along organisiert von Lotti Katzkowski, der bereits die letzten beiden Jahre in der deutschen Blogszene stattgefunden hat. Vielleicht ja auch in diesem Jahr wieder?

Dein Nähhoroskop: Fische

Das Nähhoroskop von stoffe.de - Fische
Fische: 20. Februar - 20. März

Der Fisch näht gerne für Familie und Freunde, die ihm sehr am Herzen liegen. Er hat bereits ein genaues Bild von der fertigen Nähkreation im Kopf und schafft es immer dies umzusetzen. Bevor sein Nähprojekt jedoch nicht beendet ist, darf keiner einen Blick darauf werfen. Erst fertige - und vom Fisch wirklich als gut empfundene Werke - schaffen es in die Öffentlichkeit.

Bist du auch ein kleiner Perfektionist mit gutem Geschmack für Farben und Muster? Dann sind wir sicher, dass bei dieser Stoffauswahl ein Stoff für deine nächste Idee dabei ist:
1) Georgette Coloured Stars 8 2) Free Spirit - Voile Wave - mintgrün 3) Diamond Dance
4)
Cotton Whoopsy Daisy - gelb 5) Baumwolljersey Medium - gelb 6) Chiffon 2
7)
Dupionseide Anuva 23 8) Dekostoff Wasser

DIY-Nacht 2016 – ein Bericht von Christine, unserer Bloggerin

Unter dem Motto „Mach dir deinen Sommer selbst“ fand am Samstag den 9. Juli bereits zum zweiten Mal die DIY-Nacht in Hamburg Bahrenfeld statt. Die drei kreativen Köpfe Anke, Imke und Karina aus der Ateliergemeinschaft im Theodorhof luden zu einer kreativen Nacht ein. DIY Nacht 2016 - Christine von stoffe.de unterwegs

Von 17:00 bis weit nach Mitternacht konnten die 40 Teilnehmer an verschiedenen Workshops teilnehmen. Vom Nähen einer Bluse aus farbenfrohen Free Spirit Stoffen oder eines Seesacks mit Bastboden von Prym über das Knüpfen von Perlenarmbändern, das Falten von Origami und dem Färben nach Shibori-Technik war jeder Workshop eine tolle Möglichkeit sich kreativ auszuprobieren.
DIY Nacht 2016 in den Theodorhöfen - Christine von stoffe.de berichtet Beim Event wurden alle benötigten Materialien von den großzügigen Sponsoren gestellt, sodass die Teilnehmer einfach vorbeikommen und mitmachen konnten. Vom absoluten Nähanfänger, der sich unter fachkundiger Anleitung von Imke zum ersten Mal an eine Näh- und sogar Overlockmaschine wagte, bis hin zu erfahrenen Näherinnen, die sich mal am Armbänder knüpfen probierten, bot das Event für jeden eine Möglichkeit neue Erfahrungen zu sammeln.

Ich nahm als Vertreterin vom Hauptsponsor stoffe.de an der Veranstaltung teil und war sehr begeistert von der kreativen Atmosphäre. Techniken wie das Knüpfen von Armbändern oder das Färben nach Shibori sind nicht so alltäglich für mich wie das Nähen und so war die DIY-Nacht eine tolle Möglichkeit auch mal etwas anderes auszuprobieren. DIY Nacht 2016 in den Theodorhöfen - Christine von stoffe.de berichtet Eine Tombola mit tollen Preisen und ein leckeres Buffet zum Stärken zwischen den Kreativ-Workshops rundeten das Event ab.

Neben den Teilnehmerinnen, die aus Hamburg und Umgebung kamen, besuchten auch bekannte Bloggerinnen, wie Ina von Pattydoo, Christina von Christinaa, Fredi von Seemannsgarn und Ulli von Hej Hanse die Veranstaltung und mischten sich unter die Teilnehmerinnen. Gemeinsam macht das Kreativsein, doch immer noch mehr Spaß als allein!

Johanna von Johanna Rundel zeigte mit viel Geduld in ihrem Workshop die Techniken für das Shibori-Färben und zeigte auch gleich, was man noch Tolles aus den Probefärbungen herstellen kann.

DIY Nacht 2016 in den Theodorhöfen - Shibori Färben Mein im Workshop entstandenes Notizbuch ist fast zu schade, um es nur mit Notizen zu füllen.

Ich habe bei der zweiten Ausgabe der DIY-Nacht wieder viel Spaß gehabt und freue mich jetzt schon, falls es im nächsten Jahr eine Wiederholung des Events gibt! Ihr erfahrt natürlich hier im Blog, wenn es eine nächste Veranstaltung gibt!

Dein Nähhoroskop: Wassermann

Das Nähhoroskop von stoffe.de - Wassermann
Wassermann: 21. Januar - 19. Februar

Der Wassermann hat Spaß an bisweilen eher unkonventionellen Nähprojekten. Er steckt voller Ideen und kann seinen Einfallsreichtum beim Nähen perfekt ausleben, wobei er sich nicht unbedingt an Vorlagen hält. Auch seine Farbvarianten sind manchmal als eher ungewöhnlich zu bezeichnen. Seine Kreationen sind vielleicht weniger alltagstauglich, aber in jeder Hinsicht einzigartig.

Farbenfrohe Stoffe sind wirklich genau dein Geschmack? Dann sind wir sicher, dass hier dein neuer Lieblingsstoff bei ist:
1) Jersey Sanni Mini 14 2) Cotton Birnensalat 1 3) Classic Cotton 12 4) Popeline Dots Medium 18
5) Cotton Bacala 6 6) Popeline Round Flowers 2 7) Duplex Dots 5 8) Sweat Jersey Paisley 3

Nähanleitung: Picknickdecke für den Sommer



Sommer - die perfekte Zeit, um es sich an einem gemütlichen Plätzchen im Freien so richtig schön zu machen! Also pack deine Liebsten ein und fahrt zu einem schönen Ort.

Wenn das Wetter mitspielt, veranstaltet ihr ein leckeres Picknick. Gutes Essen und gute Laune sind die Basis für einen schönen Tag – und natürlich darf auch die neue, selbst genähte Picknickdecke nicht fehlen.

Jetzt denkst du: Tolle Idee Christine, aber kann ich als Nähanfänger wirklich eine Picknickdecke nähen?

Mit unserer kostenlosen Nähanleitung nähst du, egal ob Anfänger oder Nähprofi, dir deine eigene, große Picknickdecke im Handumdrehen!

Bevor wir aber loslegen, habe ich mich gefragt was für Charaktereigenschaften so eine Picknickdecke denn haben muss, um als Lieblingsdecke gekürt zu werden.

Ich finde eine Picknickdecke sollte wasserabweisend, groß, bequem (also aus einem angenehmen Baumwollstoff) und natürlich abwischbar sein. Ein Klecks Marmelade oder Grillsoße landet ja doch immer irgendwie drauf.

Du stimmst zu? Dann ist diese Picknickdecke zum Selbermachen das perfekte DIY-Projekt für dich.


Materialien für eine Picknickdecke zum Selbermachen:


Beschichtete Baumwolle (mind. 150 x 155 cm)
Festen Oberstoff (150 cm x 150 cm)
Vlieseinlage (mind. 150 cm x 150 cm)
Trage-/Fixierband, 2–3 cm breit
Karabinerhaken
D-Ringe
Ggf. Wonderclips

Hier kannst du die kostenlose Nähanleitung von unserem Partner Makerist downloaden. Die Anleitung für die Picknickdecke aus Baumwolle findest du auch im Makerist Mag #3. Für die Decke in der Nähanleitung wurden folgende Materialien verwendet:

Wachstuch Peas 9 Mighty 7

Karabinerhaken 3Lederimitatband uni 4D-Ring 83

Die fertige Decke misst eine Größe von 150x 150 cm – perfekt um es sich mit Freunden bequem zu machen. Außerdem kannst du diese Picknickdecke waschen. Bei 30 Grad behält sie ihre ursprüngliche Form. Natürlich kannst du deine Picknickdecke gestalten wie du möchtest und deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ich habe noch ein paar Stoffe zusammengestellt, um dir ein wenig Anregung zu bieten:

Picknickdecke im floralen Stil:


Im Bereich Mode sind in diesem Sommer wieder großflächig aufgedruckte Blüten sehr angesagt und dieser Trend sieht nicht nur auf Bekleidung gut aus. Auch als Picknickdecke funktioniert der Trend sehr gut. Du kannst zum Beispiel diese Stoffe verwenden und statt des Karabinerhakens einen Verschluss mit Klettband aufnähen.

Wachstuch LolaKletthakenband 573Classic Cotton 7


Die Picknickdecke zum Selbernähen für Maritim-Fans:


Sommer, Sonne, Strand & Meer. Eine Picknickdecke im maritimen Stil ist der perfekte Begleiter für den Strand. Und Strand bedeutet für mich immer Urlaub. Davon kann man nie genug haben, oder?? Außerdem ist diese maritime Kombination ein echter Klassiker. Die Stoffkombination für eine Picknickdecke im maritimen Stil ist mein persönlicher Favorit:

Wachstuch Peas 6Classic Stripes 0,5 cm, 5Taschengurtband  8


Die trendige Picknickdecke in Pastelltönen:


Noch ein Modetrend der auch als Picknickdecke seine Wirkung hat. Pastell macht einfach gute Laune und sieht immer so schön leicht und soft aus. Diese leichten Rose und Lila Töne sehen zusammen einfach klasse aus.

Wachstuch Peas 4Taschengurtband  2Classic Cotton 19


Trau dich und näh dir deine ganz eigene, schöne Picknickdecke. Wenn für dich keine Stoffkombination dabei war – macht nichts! Noch mehr Auswahl findest du natürlich bei uns im Shop.

Genieß deinen Sommer & viel Spaß beim Kreativ sein!

Im Blogporträt: Melanie von 500daysofsewing.de

Melanie liebt das Nähen und dafür steht ihr Blog 500daysofsewing.de. Neben ihrem liebsten Hobby ist ihr auch der Austausch mit ihren Lesern und anderen Bloggern sehr wichtig und ein Grund, warum sie mit dem Bloggen angefangen hat. Im Blogporträt: Melanie von 500daysofsewing.de In ihren Blogbeiträgen versucht Melanie nicht nur zu zeigen, was sie genäht hat, sondern strickt eine ganze Geschichte um die Entstehung des Kleidungsstückes. Wie ist das Stück entstanden, was war schwierig, gab es irgendwelche großen Hürden, war das Schnittmuster einfach zu befolgen und welches vielleicht nicht ganz alltägliche Zubehör hat geholfen? Dabei ist das Nähen und Bloggen immer noch reines Hobby und hat nichts mit ihrem Beruf zu tun, wobei Melanie nicht ausschließt, dass sich das irgendwann ändert.

Mit 31 bekam Melanie durch Zufall ihre erste Nähmaschine, ein Erbstück, dass sie leider dann nicht zum Laufen bekommen hat. Doch irgendwie faszinierte Melanie der Gedanke mit der Nähmaschine eines Tages vielleicht sogar mal Kleidung zu nähen. In ihren Gedanken war Kleidung nähen unglaublich schwer und eher den professionellen Schneiderinnen vorbehalten. Dass sie das überhaupt eines Tages mal können würde, war für sie fast unvorstellbar!

Mittlerweile hat Melanie nicht nur eine Nähmaschine, sondern ein gut ausgestattetes Nähzimmer und näht fast ausschließlich Kleidung für sich.

Dieses Jahr hat sie das Nähen von Wohlfühlklamotten für sich entdeckt. Neben dem Sweatshirtkleid nach dem Schnitt „Frau Fannie“ von Schnittreif, gehört auch die Sweatjacke aus dem Buch „Ein Schnitt vier Styles“ von rosa p. zu der „Home Chic Kollektion“, die dieses Jahr die Freizeitbekleidung ablösen sollen. Die Kleidungsstücke werden dann wohl hauptsächlich am Wochenende getragen, doch vielleicht schmuggelt sich das ein oder andere bequeme Teil auch in die Arbeitsgarderobe – schließlich ist Sportwear Trend!

Bequem, aber auch modisch sind die verschiedenen Sweatshirts, die Melanie bereits genäht hat. Gerne kombiniert sie die Oberteile mit dem einzigen selbstgenähten Rock aus Webware, eine klare Lücke in ihrer me-made Garderobe. Dabei bleibt sie immer neugierig , probiert gerne verschiedene Schnittmuster aus und lernt immer wieder neue Nähtechniken.

Etwas, womit sie wohl vor einem Jahr nie gerechnet hätte ist, dass das Nähen von BHs irgendwann auch zu ihren Näherfolgen gehören würde. Über ihren ersten Versuch berichtete sie bereits in ihrem Blog. Mittlerweile hat Melanie schon verschiedene Schnitte ausprobiert, wie zuletzt das Modell „Shelley“ von Beverly Johnson.

Melanie liebt es sich mit neuen Ideen zu fordern. und neben der Home Chic Serie plant sie, sich auch mehr mit dem Nähen von Sportbekleidung zu beschäftigen. Es ist einiges zu beachten, wenn man Funktionsstoffe verarbeitet und ihre Expertise will Melanie in ihrem Blog mit euch teilen.

Reinlesen lohnt sich also!

Langsam macht sich Melanie auch schon Gedanken um ihre eigene Herbstgarderobe und so sind bei ihren Lieblingsstoffen zwei Herbstqualitäten dabei.
Walkloden 33Long Island Ornament 3Mantelstoff Janina 5

Dein Nähhoroskop: Steinbock

Das Nähhoroskop von stoffe.de - Steinbock
Steinbock: 22. Dezember - 20. Januar

Der Steinbock wagt sich auch an langwierige Projekte. Die Nähkreationen sind meistens eher konventionell, dafür aber sehr gewissenhaft und mit viel Liebe gestaltet. Sein Stofflager ist stets aufgeräumt. Dafür kann seine Farbauswahl manchmal eintönig wirken, da auffällig bunte Kreationen ihm nicht so gefallen.

Und? Findest du dich in der Beschreibung wieder? Dann könnten diese Stoffe vielleicht schon in deinem Stofflager liegen!
1) Halbleinen 5 2) Chambray Uni 3 3) Anzugstoff 375 4) Dupionseide Anuva 24 5) Leinen Medium 26 6) Strickstoff Melange 3 7) Chiffon Flock Dots 1 8) Cotton Pastellblume 2

Dein Nähhoroskop: Schütze

Das Nähhoroskop von stoffe.de - Schütze
Schütze: 23. November - 21. Dezember

Der Schütze näht am liebsten parallel an mehreren Kreationen und probiert beim Nähen gern etwas Neues aus - egal ob neue Schnittmuster, andere Stoffe oder ungewöhnliche Farbkombinationen. Manchmal verliert er dabei leicht den Überblick. Sein Stofflager ist genauso chaotisch wie die vielen Ideen, die er gerne noch umsetzen möchte.
Bist du ein experimentierfreudiger Schütze? Dann sind diese Stoffe bestimmt nach deinem Geschmack!
1) Jersey Plus 2 2) Sweatshirt Ankerstempel Groß 4 3) Classic Dots 0,2 cm, 15
4)
Bio Single Jersey 7 5) Classic Cotton 12 6) Bio Single Jersey 5 7) Denim Light 1
8)
Jersey Schwalbe 1

Dein Nähhoroskop: Skorpion

Das Nähhoroskop von stoffe.de - Skorpion
Skorpion: 24. Oktober - 22. November

Der Skorpion stellt sich beim Nähen gerne sehr ehrgeizigen Projekten. Das kann dann schon mal länger dauern, da der Nahttrenner zeitweise zum besten Freund wird. Dafür wird das Ergebnis aber meistens perfekt. Und bei seiner nächsten Kreation möchte der Skorpion in Sachen Ehrgeiz nochmal einen drauf legen.

Du bist ein typischer Skorpion? Dann empfehlen wir dir folgende Stoffe:
1) Jersey Dreiecke 2 2) Weihnachtspunkte 1 3) Fahnentuch Medium 11 4) Flanell Karo Klein
5)
Checks Bristol 2 6) Leinen Medium 15 7) Baumwolljersey Medium 3 8) Cotton Cherry Classic 2

Interview und Gewinnspiel: „Kindertaschen nähen“ von Swantje Lindemann

Taschen kann man nie genug nähen, denn eine Tasche für jede Gelegenheit darf nicht fehlen. Das gilt auch schon für die lieben Kleinen, die Brotdosen zum Kindergarten transportieren müssen, ihre Haarspangen bei der Übernachtungsparty nicht verlieren sollen oder die neue Flöte in einer passende Tasche mit zum Unterricht nehmen wollen.

Für all diese Taschen und Hüllen gibt es jetzt ein Buch mit passenden Nähanleitungen. „Kindertaschen nähen“ von Swantje Lindemann ist vor kurzem im EMF Verlag erschienen und wir verlosen gerade fünf Exemplare auf unserer stoffe.de Facebookseite!
Neues Buch zum Thema Taschen nähen: Kindertaschen nähen von Swantje Lindemann Weil wir das Thema des Buches so spannend fanden, habe ich Swantje ein paar Fragen zu ihrem Buch gestellt und sie hat sich für ein kurzes Interview zur Verfügung gestellt.

Hallo Swantje, schön, dass du dir Zeit genommen hast. Stelle dich doch unseren Lesern kurz vor: Wer bist du und woher kommt deine Begeisterung für das Nähen?
Ich heiße Swantje Lindemann, bin 32 Jahre alt, verheiratet und hauptberuflich Mama von drei Kindern. Seit meiner Kindheit bin ich kreativ und mache alles, was Handarbeiten, Basteln und Zeichnen betrifft, kombiniere dabei auch gerne diese Bereiche und entwickle neue Ideen. Als Jugendliche wollte ich ursprünglich Modedesignerin werden und habe mich daher schon immer für Stoffe und deren Verarbeitung interessiert. Ich finde es großartig, wenn man aus Stoff etwas zaubern kann, was es nur einmal auf der Welt gibt.

Neues Buch zum Thema Taschen nähen: Kindertaschen nähen von Swantje Lindemann Hast du dir das Nähen selbst beigebracht, oder hast du eine professionelle Ausbildung gemacht?
Ich improvisiere unheimlich gerne. Mit dem ursprünglichen Nähen habe ich zu Hause begonnen. Einfach Nähmaschine von Mama geschnappt und los ging es. Zwischendrin habe ich auch den einen oder anderen Nähkurs besucht, aber am allerliebsten erarbeite ich mir selbst neue Schnittmuster oder überlege mir, wie ich aus einem Stoff meine Ideen umsetzen kann.

"Kindertaschen nähen" ist dein erstes Buch. Wie kam es zu der Zusammenarbeit mit dem EMF Verlag?
Den EMF-Verlag hatte ich zuerst mit einer anderen Buchidee angeschrieben. Diese passte aber nicht ganz zum Konzept des Verlages, aber sie hatten eine andere Idee in der Schublade, von der ich sofort begeistert war. Kindertaschen nähen passt aktuell perfekt zu meinem Lebensabschnitt, da mich meine eigenen Kids immer wieder auf neue Ideen bringen.

Welche Taschenidee hat dir bei der Umsetzung am meisten Spaß gebracht?
Am meisten hat mir das Erarbeiten des Rucksacks gefallen. Diesen benutze ich jetzt auch sehr gerne selbst. Aber auch die anderen Taschen haben in meiner Familie für Begeisterung gesorgt. Die Kids fragten oft: „ Sind die für uns?“ „Können wir die haben?“

Welches Modell würdest du einem Nähanfänger empfehlen?
Beispiel aus

Modell: Haifischtasche Bruce von Seite 89

Beispiel aus

Modell: Kulturtasche Bella von Seite 27

Einem Nähanfänger würde ich die Haifischtasche „Bruce“ oder die Mädchentasche „Kikilala“ empfehlen. Diese lassen sich mit der Anleitung einfach nacharbeiten.

Welche Stoffe verwendest du bei den Modellen? Hast du ein Lieblingsmaterial, was du immer wieder gern für Taschen benutzt?
Im Buch verwende ich größtenteils Baumwollstoffe. Diese lassen sich gut verarbeiten, da sie beim Nähen kaum nachgeben und sehr robust sind. Daher auch mein absoluter Lieblingsstoff. Außerdem habe ich für einige Modelle Wachstuch verwendet, welches ebenfalls tolle Eigenschaften hat, wie Formbeständigkeit und dass man es ganz einfach wieder abwischen kann. Mit Fleece und Filz habe ich auch genäht. Speziell Filz ist ein sehr dankbarer Stoff, da man ihn nicht versäubern muss.

Hast du schon weitere Buchideen?
Ich habe noch einige Buchideen, die ich noch gerne umsetzen möchte. Gerne würde ich ein Buch zum Thema „Näh’ dir deine Hochzeit“, zum Thema „Schultüten nähen“ oder „Kreative Familienprojekte“ machen.

Danke für deine Zeit!

Ich bin sicher, dass die Ideen von Swantje auch noch in Zukunft umgesetzt werden.

Hast du jetzt Lust bekommen deine Kinder auch mit neuen Taschen oder Rucksäcken zu versorgen? Dann hüpf gleich rüber auf unsere Facebook Seite und nutze deine Gewinnchance.